Herzlich willkommen
auf der Internetseite des Pilgerheim Weltersbach.

Wir sind eine große Senioreneinrichtung im schönen Bergischen Land. In unseren Heimen und Wohnungen leben zurzeit 520 Menschen. Davon sind ca. 300 mehr oder weniger pflegebedürftig und ca. 220 Senioren leben als Mieter im „Wohnen mit Service“. Wir beschäftigen über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen.

 

Der Träger unserer Einrichtungen sind die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinden im Landesverband NRW. Wir sind dem Diakonischen Werk der Ev. Kirche im Rheinland angeschlossen. Unserer Einrichtung steht Menschen jeden Bekenntnisses und aus allen Regionen Deutschlands offen.


Besucherinformationen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Angehörige, das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat mit einer Allgemeinverfügung (CoronaAVPflegeundBesuche) neue Regelungen für Besuche von Bewohnerinnen und Bewohnern in Pflegeheimen festgelegt, die ab 01.07.20 gelten. Hiernach gilt:

1. Jede Bewohnerin bzw. jeder Bewohner kann täglich Besuch erhalten.
2. Besuche auf den Bewohnerzimmern sind zugelassen.
3. Die Besuche sind auf je zwei Besuche pro Tag und Bewohner von je maximal 2 Personen, im Außenbereich je 4 Personen, beschränkt.
4. Telefonische oder schriftliche Terminvereinbarungen sind ab 01.07.20 nicht mehr verpflichtend.


Folgende Regelungen bzw. Schutzmaßnahmen sind bei den Besuchen zwingend einzuhalten:
1. Vor Besuchsbeginn sind ein schriftliches Kurzscreening sowie eine Temperaturmessung durchzuführen. Hierzu müssen sich die Besucherinnen und Besucher zunächst beim diensthabenden Pflegepersonal melden. Vorsorglich weisen wir Sie daraufhin, dass wir bei einer gemessenen Körpertemperatur > 37,5 Grad den Kontakt mit Bewohnerinnen und Bewohnern untersagen müssen.
2. Die Besucherinnen und Besucher haben sich vor dem Besuchskontakt die Hände zu desinfizieren.
3. Bei Betreten des Hauses und Besuchen auf den Bewohnerzimmern ist grundsätzlich eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.
4. Grundsätzlich ist während der Besuche ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Sofern während des Besuchs eine Mund-Nase-Bedeckung genutzt wird und vor sowie nach dem Besuch eine gründliche Händedesinfektion erfolgt, ist die Einhaltung des Mindestabstands nicht erforderlich. In diesem Fall sind auch körperliche Berührungen zulässig.
5. Während des Besuchs tragen die Bewohner und Besucher die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes.



Dann möchten wir Sie noch darauf hinweisen, dass Bewohnerinnen und Bewohner die Pflegeeinrichtung für maximal 6 Stunden alleine oder mit Bewohnern, Besuchern oder Beschäftigten der Einrichtung verlassen dürfen, wenn sie sich dabei an die Regelungen der Corona-Schutzverordnung für den öffentlichen Bereich halten. Dabei tragen die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Besucher die Verantwortung für die Einhaltung des Infektionsschutzes während des Verlassens der Einrichtung.

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Noß
Geschäftsführer

 

 

Stellenangebote


Stellenangebote